Die Hausratversicherung – so sind Sie auf der sicheren Seite

Eine Hausratversicherung ist zwar keine „Pflicht“, aber Sie sollten dennoch Ihren Hausrat versichert haben. Ohne diese Versicherung müssen Sie im Ernstfall Ihr Hab und Gut selbst ersetzen und das kann richtig teuer werden. Haben Sie jedoch eine Hausratversicherung abgeschlossen, ersetzt sie den Schaden und Sie sind zumindest finanziell abgesichert. Es werden übrigens alle Gegenstände im Haus gezahlt, Sie müssen ohne diese Versicherung mit hohen Kosten rechnen. Trotzdem sollten Sie eine Hausratversicherung Vergleich anstrengen, denn alle Versicherungsgesellschaften bieten ganz unterschiedliche Leistungen und Preise.

Welche Gegenstände sind versichert?

Eigentlich alles, Ihr gesamter Hausrat ist in aller Regel inbegriffen. Möbel, Teppiche, Gardinen, usw. Doch auch die Waschmaschine, der Kühlschrank, das Geschirr und die Bestecke zählen dazu, es sind Gebrauchsgegenstände und versichert. Zu den Verbrauchsgegenständen zählen dann Heizöl oder Lebensmittelvorräte, wenn ein Schaden entsteht, greift die Versicherung auch hier. Auch Sportgeräte, Ersatzteile für das Auto und selbst kleine Haustiere sind in der Police enthalten. Wertsachen wie Aktien, Bargeld, Antiquitäten oder wertvolle Gemälde sind jedoch nur bis einem Höchstbetrag versichert.

Eine Hausratversicherung bringt nur Vorteile

Genießen Sie die Vorteile, die Hausratversicherung Kosten sind nicht sehr hoch und schon für wenig Geld ist Ihr Hausrat versichert. Sie sollten allerdings gut vergleichen, denn die Gesellschaften bieten ganz unterschiedliche Tarife an. Natürlich wird Ihnen niemand die liebgewonnenen Gegenstände ersetzen, aber Sie sind wenigstens finanziell abgesichert. Die Deckungssumme sollten Sie recht hoch abschließen, denn alle Sachen werden zum Neuwert ersetzt.

Welche Schäden können verursacht werden?

Sie sollten unbedingt eine Hausratversicherung abschließen, denn mitunter kann ein Schaden Ihre gesamte Existenz gefährden. Es ist immer eine verbundene Sachversicherung, Feuer, Sturm, Wasser, Diebstahl und Vandalismus ist versichert. Diese Schäden können nicht einzeln versichert werden. Feuer ist natürlich ein Brand, auch ein Blitzschlag oder eine Explosion kann einen Brand hervorrufen. Wasserschäden sind ebenfalls versichert, das Wasser kann nun aus der Heizungsanlage kommen oder durch Wasser-Rohre entstehen. Auch Diebstahl ist abgesichert, wenn Ihr Haus „ausgeräumt“ wird, werden die gestohlenen Gegenstände ersetzt. Manchmal finden die Einbrecher keine Wertgegenstände und verwüsten die ganze Wohnung. Auch in diesem Fall können Sie sich neu einrichten. Ein Sturm kann ebenfalls großen Schaden verursachen, wenn beispielsweise ein Fensterscheibe eingedrückt wird, haben die Hagelkörner oder der Regen freie Fahrt.

Was können Sie zusätzlich versichern?

Diese Schäden sind auf jeden Fall versichert, Sie können aber auch eine zusätzliche Absicherung vereinbaren. Sie können Überspannungsschäden versichern und auch ein teures Fahrrad bedarf einer Zusatzversicherung. Natürlich können Sie noch viel mehr Schadensereignisse versichern, beispielsweise einen Sengschaden ohne dass eine offene Flamme entsteht, einen Wasserschaden durch ein Aquarium oder einen Diebstahl aus Ihrem Auto oder aus dem Krankenhaus.

Die Selbstbeteiligung

Der Wert Ihrer Einrichtungsgegenstände bestimmt die Deckungssumme. Eine Selbstbeteiligung bei der Hausratversicherung ist Gang und Gäbe, meist liegt sie bei 300 Euro. Das ist ein Betrag den Sie durchaus selbst aufbringen können, Sie dürfen aber die Selbstbeteiligung auch gerne höher ansetzen. Sie müssen immer bedenken, dass bei einer hohen Selbstbeteiligung die Prämie sinkt. Sicher können Sie die Hausratversicherung auch online abschließen, im Netz sind die vielen Angebote sogar besonders günstig. Aber egal ob Sie diese Versicherung online abschließen oder ein Versicherungsvertreter zu Ihnen ins Haus kommt, sinnvoll ist diese Versicherung allemal.